Die zusammengesetzten Substantive

DE-A1-0101_Die zusammengesetzten Substantive

Erklärung

Ein zusammengesetztes Substantiv ist ein neu gebildetes Substantiv aus zwei eigenständigen Wörtern. Diese Art von Wörtern nennt man auch Komposita..

Dabei gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Substantiv + Substantiv (das Haus + die Tür = die Haustür),
  • Substantiv + Adjektiv (hoch + das Haus = das Hochhaus) oder
  • Substantiv + Verb (suchen + der Maschine = die Suchmachine)


Durch diese Wortart wird die Sprache prägnanter, mit zusammengesetzten Nomen kann vieles kürzer und genauer ausgedrückt werden. (Bsp: Gibst du mir den Ball? – Welchen Ball, den Fußball, den Handball oder den Wasserball.)

Das System der deutschen zusammengesetzten Substantive erkläre ich noch an einem anderen Beispiel z. B. Orangensaft.

Das Wort besteht aus Orangen und Saft.
Das letzte Wort ist das Grundwort, das definiert, um was für eine Sache es sich handelt, bei „Orangensaft“ also einen „Saft“. Das Wort vor dem letzten Teil ist das Bestimmungswort, das z.B. bei „Orangensaft“ erklärt, welche besondere Art von Saft es ist, ein Saft aus Orangen. Dementsprechend ist die Saftorange eine Orange (Grundwort), aus der Saft (Bestimmungswort – was für eine Orange?) gemacht wird.

Nur das Grundwort (letzter Teil) bestimmt das Genus (Geschlecht) eines zusammengesetzten Substantivs. – der Saft (m) => also auch der Orangensaft – die Orange (f) => die Saftorange.
Zusammengesetzte Substantive werden nach der Regel für das Grundwort dekliniert, das Bestimmungswort hat keinen Einfluss und wird auch nicht verändert.

Nom.: der Saft = der Orangensaft
Gen.: des Saftes = des Orangensaftes
Dat.: dem Saft = dem Orangensaft
Akk.: den Saft = den Orangensaft.